October 29, 2005

Great designers realign, but all designers remix


(Sorry I couldn't help choosing this headline after reading the lastest issue of A List Apart)
While I'm working to redesign Technoskop, some question sprung up in my mind again, that I already thought of some weeks ago. Is my work something genuine? Or is it just a subconscious remix of things that I saw before? Things from the real world and things from the web, leaving some strong impression in the back of my head? Actually, I never thought it would be possible nowadays to create a design that was not done before in some way already.
Read more...

Großartige Designer re-konzeptionieren, aber alle remixen
('Tschuldigung, aber den Titel konnte ich mir nicht verkneifen, nachdem ich die neuste Ausgabe von A List Apart gelesen habe)
Während ich derzeit am Redesign von Technoskop arbeite, haben sich mir einige Fragen gestellt, die mir schon seit einiger Zeit durch den Kopf gehen. Ist meine Arbeit wirklich etwas völlig Neues? Oder einfach eine unterbewusste Mischung von Dingen, die ich vorher irgendwo mal gesehen habe? Sei es nun aus dem wahren Leben oder aus dem Internet, und die einen starken Eindruck bei mir hinterlassen haben? Tatsächlich bin ich nicht der Meinung das man heutzutage ein Design schaffen kann, das es nicht in irgendeiner Form vorher schonmal gegeben hat.
Mehr davon...

So how much is my design influenced by Apple's graphic interfaces? I will switch to a Windows PC in the next weeks--will my designs change slightly after I get used to the interfaces from Redmond?
Funny enough, I found an older thread at inessential.com, Brent Simmons' blog (the guy who brought us NetNewsWire), where he states that GUI-design is being strongly influenced by webdesign.

I guess the truth is, everybody is influencing everybody else. Some years ago web-design tended to mimic multiple-windows because multiple windows were part of OS graphical interfaces back then. Then, the internet started to re-influence desktop GUIs with its single-window-approach.

Which brings me back to Technoskop: we are definitely being influenced by Apple's finder-structure, or RSS-Reader-applications. The new design will be more structured, accessible and clutterfree. Keep your patience -- in the meantime you can go and check out GUIdebook, which provides screenshots of a variety of OS through the ages...


Wie weit werde ich als Designer also von meiner Mac-Benutzeroberfläche beeinflusst? Ich werde wohl in den nächsten Wochen zu einem Windows PC wechseln -- werden meine Entwürfe sich danach verändern?
Witzig, in einem älteren Eintrag im Blog von Brent Simmons (der uns NetNewsWire gebracht hat) kann man lesen, wie GUI-Design vom Internet beeinflusst wird.

Meiner Meinung nach sieht es so aus, dass jeder jeden beeinflusst. Vor einigen Jahren imitierten Websites multiple kleine "Fenster", ganz so wie die Navigation in den Betriebssystemen zu der Zeit funktionierte. Später wurden GUIs dann wiederum durch die Ein-Fenster-Metapher des Internets beeinflusst.

Aber zurück zu Technoskop: wir haben uns definitiv den Apple-Finder und RSS-Reader zum Vorbild genommen. Das neue Design soll strukturierter, schneller zugänglich und aufgeräumter sein. Während ihr auf das neue Design wartet, könnt ihr ja mal bei GUIdebook reinlesen, die haben da eine Sammlung von OS-Bildern aus den letzten Jahren...

:) <- Lutz

2 comments:

Jule said...

Hach Lutz,
warum sollte es Designern denn besser als Musikern gehen? Und die geben auch noch voller Stolz an, dass ihre großen Vorbilder U2 oder die Stones sind :) - Danke für den Link zu den Screenshots - bei Workbench habe ich wehmütig an meine Kindheit zurück gedacht *schnief*

Lutz_W said...

Ja, gutes Beispiel. Ich finde im Bereich Musik gibt es gute Beispiele, wo durch eine Coverversion oder ein Remix trotzdem etwas Neues und Kreatives entsteht -- und natürlich auch oft genug denke ich mir "Lieder, die die Welt nicht braucht..."

Bei uns an der Uni waren zumindest immer die am erfolgreichsten, die andere am häufigsten abgerippt haben, schnuff...

Martin, Stefan und ich waren gestern übrigens nicht ganz einer Meinung über die Qualität des Artikels über "Redesign" und "Realign"...

:) <- Lutz